Menuebild
Menü

Handelsstraßen & Pilgerwege

VIA REGIA – ANTSANVIA

Die Via Regia (lateinisch für Königsweg) war eine historische Handelsroute, auf der Reisende und Kaufleute unter königlichem Schutz standen. Verluste durch Überfälle oder sonstige Vorkommnisse konnten beim König angezeigt und Schadensersatz eingefordert werden.
Der Verlauf der Via Regia führte von Frankfurt am Main über Fulda – Sünna – nach Leipzig und Breslau – in noch älterer Zeit gab es auch eine weitere Wegeführung über Pferdsdorf. Die Via Regia ist vom 8. bis zum 14. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung dokumentiert. Der Abschnitt der Via Regia zwischen Fulda über Vacha nach Eisenach über die Höhenzüge der Rhön wurde auch Antsanvia genannt...

Pilgerweg

Im Jahr 1683 entstand im katholischen Eichsfeld die große Bußwallfahrt zum „Heiligen Blut“ nach Walldürn. Am Dienstag der Pfingstwoche starteten die Pilger. Die Strecke des zweiten Tages führte nur durch nicht-katholische Orte, am späten Nachmittag kam der jährliche Pilgerzug in Sünna an, um hier zu übernachten. Sünna war für zweihundert Jahre Übernachtungsstation der Pilger, bevor diese ab 1891 die Strecke bis Fulda mit der Bahn zurücklegten...

Strasse zu DDR-Zeiten

Während der DDR-Zeit wurde die Straße kaum genutzt. Die wenigen Autos kannten die Anwohner an Typ und Nummernschild, denn Sünna gehörte zum Sperrgebiet, einer hermetisch abgeriegelten 5 km breiten „Schutzzone“ entlang der innerdeutschen Grenze. Diese Sperrzone war für Menschen aus dem Rest des Landes, und dem Ausland sowieso, fast unzugänglich. Der Zutritt war nur mit amtlichem Passierschein möglich. Mit der Grenzöffnung 1990 kehrte Leben und Verkehr auf die Straße zurück, die nun als B 84 das Land durchzieht...

Stele Handelsstraßen und Pilgerwege (Standort An der Lehn Sünna) als pdf

Ökumsenischer Pilgerweg

Der Ökumenische Pilgerweg führt auf 470 km von Görlitz nach Vacha und in der Verlängerung bis nach Sünna, das zugleich auf dem ersten Abschnitt des fränkischen Jakobsweges liegt, der bis Würzburg führt. Der Pilgerweg ist der einzige Jakobsweg in Deutschland, der auf der kompletten Länge Pilgerherbergen bei Kirchengemeinden, Klöstern, Begegnungsstätten und Familien anbietet – so auch bei der Kirchengemeinde Sünna.
www.kirche-sünna.de
Infos zum Ökumenischen Pilgerweg:
www.jakobswege-europa.de

 

© 2021 Unterbreizbach
×